Griechenland

Brigitte Münch

Geschenk vom Olymp

Auf dem Olymp leben dem Mythos nach die griechischen Götter. In vielen Sagen und Legenden haben die Olympier oftmals in die Geschicke der Menschen eingegriffen – aus Liebe, Lust, Hass, Eifersucht oder Machtgier, und Intrigen waren an der Tagesordnung. Was wäre, wenn die griechischen Götter auch heute noch auf uns Menschen blickten und unser Leben beeinflussen würden?

Peter Pachel

Bittere Kapern

Ein Urlaub auf der idyllischen Insel Paros verspricht eine besonders schöne Zeit. Den Sommer über kann man das Meer und die Natur genießen. Im September wird es frischer und die Tore der Pensionen schließen sich für die Touristen, nur eingeschworene Liebhaber verbringen ihre Freizeit auch in den kühleren Monaten auf der griechischen Insel, auf der langsam die Gemächlichkeit einkehrt …

Andreas Deffner

Das Kaffeeorakel von Hellas

Kaffeetrinken ist die Lieblingsbeschäftigung der Griechen. Aber niemals alleine, immer in ‚paréa‘ – in Gesellschaft. Um miteinander zu reden, zu erzählen und zu diskutieren, trifft man sich im ‚kafeníon‘ – dem traditionellen Kaffeehaus. Ein Glas Wasser und Süßigkeiten gehören zum perfekten Plausch dazu …

Christos Anastasopoulos

Bevor der Brand kam

Christos Anastasopoulos gehört zur Generation ‚Gezwungene-Immigration 2.0‘, er musste seine Heimat verlassen – so wie Tausende andere Griechen – wegen der Finanzkrise. Diesen traumatischen Schnitt im Leben eines Menschen bearbeitet der Autor mit feinfühliger und direkter Sprache, mit Charisma von Anfang an, das starke Gefühle hervorruft …

Andreas Deffner

Made in Greece

Wir befinden uns im Jahre 2018. Die Krise hat Griechenland immer noch fest im Griff. Ganz Griechenland? Nein! Eine Gruppe junger Unternehmer leistet mit innovativen Ideen Widerstand und gibt die Hoffnung nicht auf. In seinem neuesten Buch „Made in Greece“ besucht Andreas Deffner tüchtige Geschäftsmänner und -frauen, Familienbetriebe und Startup-Firmen …

Peter Pachel

Blutiger Marmor

Eigentlich hätte Kommissarin Katharina Waldmann genug zu tun. Da kommt unverhofft das Angebot, Trauzeugin ihres Kollegen Filippos zu sein. Sie sagt gerne zu, doch eine sogenannte Koumpára hat auf einer griechischen Hochzeit deutlich mehr zu tun, als nur neben dem Brautpaar zu unterschreiben. Die Vorbereitungen werden jäh unterbrochen …