Scherben_vor_Gericht

Für die Menschen – nicht für die Märkte

»Danke an Zenon von Kition, Perikles, Solon, Macchiavelli, Brecht, Augustus, Keynes, Herodot und vielen anderen demokratischen Denkern und Menschenrechtlern aller Herren Länder, deren Geister mir während des Schreibens zur Seite gestanden haben.« Edit Engelmann

Ab: €9,99

versandkostenfrei
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Sofort lieferbar
Auswahl zurücksetzen

Scherben vor Gericht

Albtraum eines Premierministers

Für die Menschen – nicht für die Märkte

»Danke an Zenon von Kition, Perikles, Solon, Macchiavelli, Brecht, Augustus, Keynes, Herodot und vielen anderen demokratischen Denkern und Menschenrechtlern aller Herren Länder, deren Geister mir während des Schreibens zur Seite gestanden haben.« Edit Engelmann

Ab: €9,99

versandkostenfrei
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Für die Menschen – nicht für die Märkte

»Danke an Zenon von Kition, Perikles, Solon, Macchiavelli, Brecht, Augustus, Keynes, Herodot und vielen anderen demokratischen Denkern und Menschenrechtlern aller Herren Länder, deren Geister mir während des Schreibens zur Seite gestanden haben.« Edit Engelmann

Auswahl zurücksetzen

Buchbeschreibung

Es ist der Abend vor dem Nationalfeiertag, als ein seltsam Uniformierter eine ebenso seltsame Einladung an dem Premierminister übergibt: »Nationalfeiertag, Parlament, großer Plenarsaal, 14:30 Uhr. Geheime Sitzung. Ihr Erscheinen wird hiermit angeordnet. – Der Vorsitzende.«
Am Tag darauf findet sich dieser unerwartet vor Gericht: Aus allen Epochen sind Ankläger erschienen, einige in antike Tuniken gehüllt, andere tragen Stock und Gehrock und wieder andere sind in Uniformen gekleidet. Was zuerst wie eine Karnevalsveranstaltung aussieht entpuppt sich als ein längst fälliger Prozess, den sich auch Berühmtheiten wie Zenon, Perikles, Brecht, Keynes, Macchiavelli, und sogar Kaiser Augustus nicht entgehen lassen. Der Premierminister und seine Regierungsmitglieder sitzen auf der Anklagebank. Ihnen wird der Spiegel ihrer Taten vorgehalten: Das gesamtes Land liegt in Scherben! Wie konnte das passieren? Welche Argumente werden die Angeklagten Minister gegen ihre vorgeworfene Wirkungsweise setzen? Zu welchem Urteil werden die Verfechter von Freiheit und Demokratie aus zwei Jahrtausenden kommen?

Edit Engelmann, die seit Jahren in Athen lebt und von der europäischen Politik inspiriert worden ist, erzählt in dieser Volkssatire den Traum eines jeden Bürgers Traum: Politiker die durch Gier und Unverstand regieren zu bestrafen. Ihre Novelle ist ein kritischer Erinnerungsakt an die menschlichen Errungenschaften wie Demokratie, Solidarität, Souveränität, Nationalbewusstsein, soziale Integrität und Menschenrechte – Worte, die in jeder Schule gelehrt werden; Werte, die weltweit propagiert werden, und eine Praxis, der es immer wieder in ihrer Ausübung mangelt.

Zusätzliche Informationen

Bestelloptionen

Softcover-Druckbuch, e-book-EPUB-Format

Rezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen. Möchten Sie die erste Rezension verfassen?

Schreiben Sie die erste Rezension “Scherben vor Gericht”

*

Details

  • Seiten : 100
  • Cover : Softcover
  • Sprachen : Deutsch
  • Hrsg./Autor :
  • Erscheinungsdatum : 21.02.2014
  • aktuelle Auflage : 1
  • ISBN : 978-3-942223-70-6
  • e-ISBN : 978-3-942223-71-3

Über den Autor

Edit Engelmann

Edit Engelmann
Sie wurde 1957 in Oberhessen geboren. Nach ihrem Marketingstudium, arbeitete sie für internationale Konzerne in europäischen und nicht-europäischen Ausland. Seit 2000 lebt sie in Griechenland, als Marketing- und Kommunikations-Beraterin, Übersetzerin, Autorin und Mutter.
Weitere Bücher von Edit Engelmann