Pregel ThomasThomas Pregel

wurde 1977 in Bad, Segeberg, Schleswig-Holstein geboren und wuchs in einem kleinen Dorf in Holstein auf. Nach Abitur und Zivildienst ging er zum Studium nach Berlin, wo er auch heute als freier Lektor und Schriftsteller lebt.

Sein Romandebüt ist unter dem Titel Die unsicherste aller Tageszeiten 2013 im Größenwahn Verlag erschienen, ein Auszug daraus hat es im Oktober 2013 auch in die Anthologie Mein schwules Auge 10 (Konkursbuch Verlag) geschafft. Außerdem erschien 2013 seine Geschichte Dampfbadlotterie in der Größenwahn-Anthologie Liebe und andere Schmerzen. Im August 2014 erschien im Größenwahn Verlag seine Hartznovelle  und vorher noch die satirische Erzählung Der Zwieback-Trick in der Anthologie Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig. Mit Blitze über dem Berg Athos ist er ebenfalls in der Anthologie Griechische Einladung in die Politik vertreten.

Mit der elementaren Frage »Was ist Heimat und was kostet sie?«, trifft Thomas Pregel die Ängste der heutigen Gesellschaft auf den Punkt. Seine Geschichte Der ertrunkene See kreist um die Gefahren der Technik, die Auswirkungen des Fortschritts und die menschliche Gier nach ‚immer höher, größer und sicherer‘, um deren Risiken und Nebenwirkungen. Pregel versetzt seine Leser in eine ökologisch-paradiesische Landschaft und erinnert aus sozialkritischer Perspektive daran, wie befriedigend das Leben in einer Welt sein könnte, wo jeder Mensch sich mit dem Notwendigsten begnügt. Einer Welt, in der keine persönlichen Glücksvorstellungen in ausufernden Konsumwünschen ertränkt werden.

Juni 2016: Kaltsommer. Thomas Pregel, der in Holstein geboren und aufgewachsen ist, kennt sich bestens mit den Gegebenheiten, Gewohnheiten und Bräuchen seiner Heimat aus. Die ganz eigene Mentalität der Norddeutschen, ihr Hang zum Wortkargen und Spröden etwa, findet in den wie abgeschottet lebenden Bewohnern von Kaltsommer ihre Zuspitzung und im Eigensinn der Familie Faller ihre fatale Krönung. Durch die Kriminalgeschichte dokumentiert er den Zerfall einer Familie, in der Loyalität und Liebe mit Gehorsam und Unterwerfung verwechselt und Geheimnisse, Intrigen und Verrat zur obersten Familienmaxime werden. Dieser Roman ist der Auftakt zu seiner Holsteiner-Trilogie, rund um die (fiktive) Ortschaft Kaltsommer, irgendwo zwischen Neumünster, Plön und Bad Segeberg gelegen.

Der Autor im Netz:

Zur Autorenseite

Zu den Lesproben:

Hartznovelle Die unsicherste aller Tageszeiten Gleich Liebes Liebe und andere Schmerzen

Griechische_Einladung_in_die_Politik

kaltsommer_cover

Der_ertrunkene_See_cover

X