Kostas AkrivosAkrivos Kostas

wurde 1958 in Volos geboren, der Stadt Jasons, bekannt durch die Argonauten-Sage. Er studierte Mittelalterliche und Neuere Griechische Literatur und unterrichtet seit 1983 Neugriechisch. Akrivos erzielte bereits 1985 literarische Erfolge, als er mit dem ersten Preis für junge Autoren der Tageszeitung Ta Nea ausgezeichnet wurde. Der Autor schreibt Romane, Biographien, Kurzgeschichten und Schulbücher. Seine Werke sind in zahlreichen Anthologien erschienen und in mehrere Sprachen übersetzt worden. Er ist Mitglied des Griechischen Autoren Verbands, Leiter der Reihe Eine Stadt in der Literatur beim Metaichmio Verlag und außerdem als freier Journalist tätig.

Im September 2012 erschien beim Größenwahn Verlag sein Roman Alfons Hochhauser – Der Barfußprophet von Pilion. Das Werk basiert auf dem Leben des Österreichers Alfons Hochhauser, der um die 1930er Jahre in der Region Pilion gelebt hat, und den sanften Tourismus in Griechenland einführte und wurde vom Nationalen Buchzentrum Griechenlands (EKEBI) und der Zeitschrift DIAVAZO mit dem Literaturpreis 2011 ausgezeichnet. Einen Auszug aus Der Barfußprophet von Pilion mit dem Titel Der beschlagnahmte Poseidon ist in der Anthologie  Griechische Einladung in die Ägäis vertreten.

Kostas Akrivos im Netz: wikipedia_logo images (1)

 Zu den Leseproben:
Alfons_Hochhauser GR_Einladung_Aegaeis

X