Aligyzakis IosifIosif Alygizakis

wurde 1967 in der kretischen Hafenstadt Chania geboren und verbrachte dort seine Kindheit und Jugend. Während seiner Schulzeit wurde er in klassischer Gitarre unterrichtet. Später studierte er in Belgrad, Cambridge und Athen. An der Athener Universität schloss er sein Studium in Anglistik ab. Nach dem Studium eröffnete er in seiner Heimatstadt ein Fremdspracheninstitut und unterrichtete auch Englisch an der Akademie der Handelsmarine auf Kreta.
Neben Englisch beherrscht Alygizakis auch Serbisch, Kroatisch und Italienisch. Er hielt sich 18 Monate in Kopenhagen auf und erlernte dort in speziellen Intensivkursen die dänische Sprache.
In dem Zeitraum von 2013– 2014 erteilt er Unterricht in Kreativem Schreiben im Auftrag des staatlichen Kulturamtes in Chania.
Seit 1994 ist Alygizakis schriftstellerisch tätig und gehört zu den ersten griechischen Autoren, die in ihren Romanen offen über homoerotische Themen schreiben. Bisher hat er sechs Romane veröffentlicht, einer davon wurde ins Englische übersetzt.
Alygizakis hat zahlreiche Artikel in Zeitschriften veröffentlicht und für das Athener Theater »Athinaiki Skini« Theaterstücke dramaturgisch bearbeitet. In seiner Freizeit ist er sportlich aktiv; er schwimmt, macht Aerobic und fährt Fahrrad, früher machte er auch Karate und lief Rollerskates. Ein besonderes Interesse hat er auch für das Kino und die Fotografie.
Beim Größenwahn Verlag erschien 2014 eines seiner Werke in deutscher Sprache:  Das Blau der Hyazinthe, eine Übersetzung aus dem Griechischen von Hans  Bernhard Schlumm.
Der Autor im Web:
images (1)
 Zur Leseprobe:
Das Blau der Hyazynthe