reha-horn

Reha Horn ist in Kabul/Afghanistan geboren und floh gemeinsam mit ihren Eltern vor dem Krieg nach Deutschland und lebt heute in Frankfurt am Main. Sie verbrachte – seit sie lesen konnte – die größte Zeit ihrer Jugend in der Stadtbücherei Steinbach im Taunus und hält sie sich noch heute gerne in Büchereien auf. Sie studierte Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung und arbeitete einige Jahre in der Bildungsberatung als Beraterin. Sie ist heute im Personalbereich tätig. Im Literaturclub der Frauen aus aller Welt ist sie seit 2012 Mitglied.

Sie ist in den Anthologien »Frankfurter Einladung« und »Die Frankfurterinnen« mit ihrem Beitrag »Das Ausländerfest« vertreten.

X