Elvira_b2Elvira Bormann-Nassonowa

wurde 1960 in Dresden geboren, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. 1983 schloss sie ein Studium als Übersetzer und Dolmetscher für Russisch und Bulgarisch an der Universität Leipzig ab. Sie war als Redakteurin, Übersetzerin und Sprecherin beim Auslandsdienst von Radio Sofia (Deutsche Reaktion) tätig und übersetzte für Sofia-Press sowie die deutschen Ausgaben einiger bulgarischer Zeitschriften. Sie arbeitete beim Mitteldeutschen Rundfunk und an der TU Dresden – am Institut für Slavistik, wo sie auch Bulgarisch unterrichtete, sowie am MitteleuropaZentrum (literatur- und regionalwissenschaftliche Projekte). Ihre Übersetzungen, Kurzgeschichten, Essays und szenischen Texte mehrerer bulgarischer Autoren sind in deutschen und österreichischen Zeitschriften und Sammelbänden erschienen. Seit 2008 lebt sie als Übersetzerin vorwiegend in Luxemburg.

sieben_arten_den_Sari_zu_binden