Ewige Stille

4,99 

Wahl-Frankfurterin und Gastronomin Astrid Keim nimmt den Leser mit auf eine packende Spurensuche im Herzen der Mainmetropole. Dabei stehen nicht nur die Mordfälle, sondern auch der Genuss im Vordergrund. Begleiten Sie Laura und Thomas bei ihren Ermittlungen wischen teuren Weinen und Mehrgänge-Menüs!

Erscheinungstermin: Mai 2019

Auswahl zurücksetzen
Browse Wishlist

Beschreibung

Eine zerbrochene Weinflasche,
Ein vermisster Mönch &
Zwei Tote im Bahnhofsviertel
Der zweite Fall für Thomas Aumann

Im Bahnhofsviertel wird ein Toter gefunden. Schon der zweite innerhalb weniger Wochen. Kommissar Thomas Aumann und seine Kollegen tappen im Dunkeln. Und nach Feierabend erwartet ihn schon die nächste Überraschung: Bei einem befreundeten Sommelier wird die zerbrochene Flasche eines äußerst wertvollen Weines gefunden. Versuchter Diebstahl? Doch wer könnte sich Zutritt zum Spezialkeller verschafft haben? Seine Lebensgefährtin, die ehemalige Rechtsanwältin Laura, und deren Freundin Renate können es nicht lassen und ermitteln erneut auf eigene Faust.

Währenddessen wird in Russland ein Mönch vermisst, der ein altes Manuskript nach Deutschland bringen sollte.  Die Spuren nach Frankfurt – und in Lauras Umfeld…

 

Autor Details

Astrid Keim

Astrid Keim wurde 1947 geboren und ist in Wiesbaden aufgewachsen. Sie studierte in Frankfurt Biologie und Kunst für das Lehramt. Nach über 20 Jahren Schuldienst wechselte sie 1993 durch ihre Heirat in die Gastronomie. 1999 übernahm ihr Mann Eckhardt Keim als Inhaber und Küchenchef das Restaurant Estragon, und dort ist sie für den Service zuständig. Sie war freie Mitarbeiterin für die Frankfurter Neue Presse im Ressort Gastronomie und Gastrokritik. Zahlreiche Bücher von ihr sind veröffentlicht.

Zusätzliche Information

Bestelloptionen

Softcover-Druckbuch, e-book-EPUB-Format