Die Gärten des unstillbaren Hungers

0,99 

Eine Geschichte zum Sonntagmittagstisch.

Das Dazu passende Rezept: Varvara / Barbara

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Marianthi ist mit 19 nach Deutschland gekommen. Als Gastarbeiterin. Sie wollte nur einige Jahre bleiben, etwas Geld verdienen, ein Haus in der Heimat bauen. Ihr Leben wird in drei Bildern festgehalten. Drei Geburten im Kreißsaal erzählen wie Kurzfilme ihr Leben, ihre Träume, Wünsche und Ängste. So als ob ein Geheimnis gelüftet werden soll,  für dessen Fortbestand sie selbst jahrelang gesorgt hat. Wird es weiterhin ein Geheimnis bleiben? Sie schließt sich lieber in der Küche ein und bereitet ein Essen zu, das nach Heimat riecht. Und deckt reichlich den Sonntagstisch.

Eine gefühlvolle Geschichte über das Leben einer Gastarbeiterin und die Entwicklung des Dazu-Gehören in der Gesellschaft.

Autor Details

Zusätzliche Information

Bestelloptionen

e-book-EPUB-Format

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Gärten des unstillbaren Hungers“