September, 2017

15Sep15:30S. Katharina Eismann @ Rumpenheimer Kunsttage15:30

Mehr

Detals

Lesung
»Ihre Texte strahlen bei aller Melancholie auch eine große Leichtigkeit aus.« – Frankfurter Rundschau

 S. Katharina Eismann feiert ihr lyrisches Debüt.
In ihrem Gedichtband “Reise durch die Heimat – Von Offenbach nach Temeswar” skandiert sie Perspektiven von Heimat.
Eine Reise mit Gedichten und Klängen findet in Rumpenheim statt.
Samstag, den
16.
September 2017
15:30 und 17:30 Uhr
Lesung & Klang mit der Rosenrazzia
im Türkischen Pavillon
Schlosspark Rumpenheim

Reise durch die Heimat
Donauschwaben. Es klingt wie ein Land, ist aber ein Sammelbegriff der deutschen Siedler, die sich seit dem achtzehnten Jahrhundert – in Gebieten des heutigen Rumänien – an der Donau niederließen. […] Eben dort knüpft die Donauschwäbin Katharina Eismann mit ihren Worten an, denn sie trägt jene Herkunft in sich. Welche Herkunft? Auch sie hat ihre Heimat verlassen, nach den Ereignissen des zwanzigsten Jahrhunderts, die die deutsche Volksgruppe mehrheitlich zur Auswanderung zwangen. Multikulturell war Temeswar einmal, ist mit seiner rumänischen Bevölkerung zu Beginn des 21. Jahrhunderts – bis auf wenige Prozent »Fremdes« – ethnisch homogen:

Temeswar, auf deinen Gräbern pfeifen Chrysanthemen
und deine Gassen rosten.

S. Katharina Eismann
wurde 1964 in Temeswar/Rumänien geboren und flüchtete 1981 mit ihrer Familie nach Deutschland. Sie studierte Slawistik in Frankfurt/M. und arbeitete als Übersetzerin. Als Lyrikerin und Künstlerin hat sie zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien. Unter anderem kreierte sie Text-Klang-Experimente mit Musikern. Auftritte auf Kleinkunstbühnen, den Offenbacher Kunstansichten, brachten ihr Achtung und Erfolg ein. Sie ist Mitglied im Literaturclub Frauen aus aller Welt e.V. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Offenbach/M.

rumpenheimer-kunsttage.de

Zeit

(Freitag) 15:30

Ort

Rumpenheimer Kunsttage

Rumpenheimer Schlosspark, 63075 Offenbach am Main

X