November, 2019

8Nov18:30Marina Jenkner liest aus "Die Uwillkommenen"Eine Lesung mit anschließendem Gespräch zum Thema Fluchterfahrung18:30

Mehr

Detals

Marina Jenkner wurde von der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Soest-Arnsberg nach Meschede eingeladen, um aus „Die UnWillkommenen“ zu lesen. Nach der Lesung werden Sie sich im anschließenden Gespräch mit der Frage beschäftigen, was man aus Fluchterfahrungen lernen kann. Denn die Fluchterfahrungen bergen nicht nur großes Leid, sondern eben auch einen (unfreiwilligen) Erfahrungsschatz, der wertvolle Hinweise für heutige Geflüchtete und die ehrenamtlichen Helfer*innen beinhaltet. Auch Sie sind herzlich dazu eingeladen, an der Lesung teilzunehmen und sich mit dieser wichtigen Frage auseinanderzusetzten.

Zum Buch

Marina Jenker stellt mit Detailgenauigkeit die Xenophobie der Deutschen dar. Inspiriert von der eigenen Familiengeschichte spinnt sie einen realen Flüchtlingsroman, der auf wahren Begebenheiten basiert. Dabei beweist die Handlung, dass die Angst vor Fremden kein neues Phänomen in der Gesellschaft ist. Das Überwinden aber dieser Angst ist ein Lernprozess, der kühle Köpfe und mutige Herzen braucht.

„Ein Buch, das sich klar gegen Fremdenhass positioniert.“ Sandra Thoms, Buchhandlung Bakerstreet

Zum Autor

Marina Jenkner wuchs in Detmold auf und studierte von 1999 bis 2004 in Wuppertal Germanistik, Kunst- und Designwissenschaften und Architektur. Danach arbeitete sie für verschiedene PR- und Werbeagenturen, seit 2006 ist sie freiberufliche Texterin, Lektorin, Schriftstellerin und Filmemacherin. Sie lebt in Wuppertal und veröffentlichte 2019 Ihren ersten Roman „Die Unwillkommenen“.

 

Die Lesung findet am 08.11.2019 um 18:30 Uhr im Gemeinsames Kirchenzentrum statt. Eintritt 5 Euro.

Zeit

(Freitag) 18:30

Ort

Gemeinsames Kirchenzentrum

Kastanienweg 6

größenwahn verlag Facebook

Größenwahn Instagram

Öffnungszeiten

Montag-bis-Donnerstag
Uhr zeit: 09:00–18:00

Freitag: 09:00–15:00 Uhr
Samstag-Sonntag: Geschlossen

Februar

6Feb19:00Lesung mit Eibe Meiners aus seinem Buch "Die unsichtbare Anna"Eine Veranstaltung aus der Reihe Bremer BuchPremiere19:00

12FebGanztägig"Sag', dass es dir gut geht"Barbara Bišický-Ehrlich liest für die „Olga Havel Stiftung“(Ganztägig: Mittwoch)

12Feb18:30Was erzählt Ihr Koffer?Schreibwerkstatt mit Größenwahn Verleger Sewastos Sampsounis18:30

14Feb19:30- 21:00Macht Liebe blind? Valentinstagslesung mit BlindverkostungDie Autorin Tamara Labas liest aus ihren Werken19:30 - 21:00

16Feb15:00Kurator*innenführung: Kein Leben von der Stange — Geschichten von Arbeit, Migration und FamilieKurator*innenführung mit Angela Jannelli (HMF), Tamara Labas, Sema Yilmazer, Peter Oehler (Stadtlaborant*innen)15:00

X