Oktober, 2017

11Okt14:30- 14:45Frank M. Wagner stellt seinen neuen Roman »Das unreife Wanken des Schlüpferdiebs in der Wolfsschanze« vor14:30 - 14:45

Mehr

Detals

Buchvorstellung von Frank M. Wagners

»Das unreife Wanken des Schlüpferdiebs in der Wolfsschanze«

 

Zum Inhalt
Konrad und seine Freunde Halleluja, Ratte und Hutzel dürfen noch einmal mit ins Ferienlager der CSSR, organisiert von dem allesbeherrschenden Industriebetrieb ihrer DDR-Provinz-Heimatstadt. Doch die vier Kumpel zieht es die meiste Zeit in ein altes Gewölbe im Wald, das sie zur Wolfsschanze erklären. Dort spielen sie den Zweiten Weltkrieg nach, wobei sie die Rollen Hitlers, Himmlers, Goebbels und Rommels sorgfältig untereinander aufteilen, das sich immer schwerer von den Betreuern verheimlichen lässt.

In einer Zeit politischer Veränderungen wird das Erwachen für alle Beteiligten zu einem Krisensommer. Die Beat- und Rockmusik infiziert die Jugendlichen, Eifersucht und sozialistisch feindliches Treiben sorgen für Misstrauen und Bespitzelung. Spiele sind nicht mehr länger nur Spiele.

Frank Michael Wagner wirft in seiner bitterbösen Satire einen zeitgeschichtlichen Blick auf die DDR in den frühen 1970er Jahren. Die Erziehung der opportunistisch eingestellten, nur auf ihren Vorteil bedachten Erwachsenen bringen janusköpfige Gestalten hervor: ebenso fleißig, pflichtbewusst und gebildet wie angepasst, ausnutzbar und latent fremdenfeindlich. Ein Roman über die eigenwillige Moral einer Gesellschaft, die sich nach Freiheit sehnt, aber die Freiheit nicht sehen kann.

 

Zum Autor
Frank Michael Wagner, geboren in Königsee, sozialisiert in den 1960/70er Jahren als behütetes Straßenkind und aufmüpfiger Nachwuchs-Revoluzzer in einer Thüringer Kleinstadt. Nach dem Abitur in Jena folgten Tätigkeiten in einer Denkmalpflege-Werkstatt, als Leiter einer Tourist-Information und als Theaterdramaturg. Erste Erfolge mit Lyrik und Kurzgeschichte, darauf Studium am Literaturinstitut Leipzig. Während der 1980er Jahre häufig längere Reportage-Aufenthalte im Ausland. Es entstanden Theaterstücke, Filmszenarien, publizierte literarische Reportagen sowie Kurzgeschichten. Anfang der 1990er Jahre Studium Kulturmanagement und Public-Realtions in Bonn. Seit 1990 zuerst im Kulturamt, dann als Pressesprecher im Rathaus der Stadt Rudolstadt beschäftigt.

 

Wann & Wo

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Beginn: 14:30 Uhr
Frankfurter Buchmesse, Halle 3.1, Stand H 5
Ludwig-Erhard-Anlage 1

Zeit

(Mittwoch) 14:30 - 14:45

Ort

Frankfurter Buchmesse

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Antwort hinterlassen

*

X